0

Buchtipps

Die Anwältin Cara Russo erhält im Jahr 2000 einen Aktenkoffer mit Liebesbriefen aus dem 2. Weltkrieg und Verkaufsunterlagen über eine Villa in Kassel. Sie begibt sich auf die Suche nach dem Absender und erfährt eine tragische Familiengeschichte. Familie Kuhn erleidet in der  schrecklichen Zeit des Nationalsozialismus großen Kummer und Ungerechtigkeit. Eine Geschichte über eine große Liebe und bitteren Verrat. Mechtild Borrmann hat einen sehr lesenswerten Roman geschrieben.

In einer nebligen Dezembernacht in den North York Moors ist eine Frau auf dem Weg nach Hause, als das Auto vor ihr plötzlich abbremst und sie beobachtet, wie ein Mann in den Wagen steigt. Amfolgenden Tag wird eine Frau ermordet in diesem Auto gefunden. Die Zeugin verschweigt jedoch ihre Beobachtung. Die Spur des Verbrechens führt die Ermittlerin Kate Linville zu einem ungelösten Fall, der schon etliche Jahre zurückliegt... Scon nach der ersten Seite möchte man das Buch nicht mehr weglegen.

Ein Krimi der anderen Art: Kiew 1919. Der junge Samson stößt durch Zufall zur neuen sowjetischen Polizei. Ein mysteriöser Fall, die Zeit der russischen Revolution, eine junge patente Frau, die Samson nicht nur zur Hilfe eilt....

Irvin und Marilyn Yalom waren 65 Jahre miteinander verheiratet. Ein großes Alterswerk, das alle Themen berührt über das Abschied nehmen und älter werden.

Die ersten Lebensjahre verbringt Louis Chabos in einem Waisenhaus. Der Vater hat für 18 Jahre Kost und Logis bezahlt. Aber Louis verlässt vorzeitig das Heim, die Sehnsucht nach seiner Herkunft bestimmt sein Leben. Nach vielen Entbehrungen findet er eine neue Heimat in der Schweiz und das Glück scheint perfekt, doch dieses ist auch schnell wieder verspielt.

Die Autorin beschäftigt sich mit der Lebensgeschichte ihres Urgroßonkels Isidor, der 1938 in Wien verstarb. Sie erzählt in vielen unterschiedlichen Geschichten das spannende Leben Isidors und anderen Familienmitgliedern sehr facettenreich, liebevoll und auch traurig. Der Bogen spannt sich von Wien nach Tel Aviv und der Roman ist ein großartiges Zeitdokument.

Bei ihren Wanderungen von Kloster zu Kloster auf dem ältesten Pilgerfahrt der Welt, lässt uns die Journalistin Lena Schnabl in die buddhistische Welt eintauchen. Ihre Erlebnisse auf der japanischen Insel Shikoku beschreibt sie sehr unterhaltsam und mit leisem Humor.

Endlich wieder ein neuer Band der  "Inspektor Jury Reihe". Der sympathische Jury ermittelt mittlerweile bereits in seinem 24.Fall.

Eine junge Studentin wird grausam ermordet in ihrer Kopenhagener Wohnung aufgefunden. Das Team um die Komissare Jeppe Korner und Anette Werner nimmt die Ermittlungen auf. Bei ihren Recherchen stoßen die Polizisten immer mehr auf Ereignisse aus der Vergangenheit, die mehr und mehr die Abgründe ans Licht bringen, die mit der grausigen Tat zu tun haben. Der Thriller ist packend geschrieben, die Personen treffend geschildert und nicht nur die Handlung, sondern auch Engbergs Schreibstil lässt den Leser nicht mehr los, bis zum hochdramatischen Ende.

5 Frauen, 5 Leben, miteinander verwachsen in einer Geschichte. Daniela Krien beschreibt detailliert und mit verständnisvollem Blick die Suche jeder Einzelnennach ihrem Platz im Leben.